Wenn das „Althan Quartier“ zum größten Spielplatz der Welt wird

Im August durften wir eine Schar ganz besonderer Gäste im „Althan Quartier“ begrüßen: Wir hatten im Rahmen der Sommerbetreuung der Stadt Wien eine Gruppe Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren auf die Baustelle eingeladen. Zu den Highlights gehörte, dass jeder einmal im großen Baustellenbagger Platz nehmen durfte, ebenso wie die Quizrunde mit dem Spiel „1, 2 oder 3“, bei der die Kinder auch Kleinigkeiten gewinnen konnten.

Einblicke in die Berufsfelder des Baugewerbes

Natürlich ging es bei dem Event nicht allein um Spiel und Spaß, sondern auch darum, Wissen zu vermitteln. Beispielsweise wurde den Kindern anhand einer Luftaufnahme gezeigt, worauf es bei der Planung eines solchen Großprojekts wie dem „Althan Quartier“ ankommt. So konnten sie das Projekt aus den Augen eines Architekten betrachten. Mit Ansätzen wie diesen wollen wir dem Nachwuchs bereits in jungen Jahren Einblicke in die spannenden Berufsfelder des Baugewerbes bieten – und so unseren Teil dazu beitragen, den Fachkräftemangel künftig zu reduzieren.

 

Unser Ansatz: Teilhabe ermöglichen

Das Event „Kids on Stage“ ist eine von mehreren Aktivitäten, mit denen wir den Wienerinnen und Wienern Einblicke in das neue „Althan Quartier“ geben wollen. Für erwachsene Besucher war das Pop-up-Atelier von Martin Grandits, das bis Ende September geöffnet war, ein besonderes Highlight. Kunstinteressierten bietet sich die Möglichkeit, die außergewöhnlichen Werke des Ausnahmekünstlers in besonderer Umgebung zu betrachten. Mehr dazu erfahren Sie hier: https://6b47.com/de/investor-trends-insights/ich-mochte-menschen-aus-kunst-kultur-und-wirtschaft-zusammenbringen

Events wie diese spiegeln unseren Leitsatz wider, dass wir unsere Quartiersprojekte ganz bewusst als Teil eines lebendigen Stadtviertels entwickeln. Dazu gehört auch, die Areale nach außen hin für alle Neugierigen zu öffnen. Dadurch, dass wir eine aktive Partizipation ermöglichen, wollen wir zugleich Identifikationspotenziale für die Nachbarn stiften.

 

Die Idee hinter den Initiatoren des Pop-Up Ateliers im „Althan Quartier“: die Immobilien- und Kunstwelt zusammenbringen.

 

Ausnahmekünstler Martin Grandits steht „Rede und Antwort“